Gesellschaft Freier Scientologen

Meilenstein 1

Ein Vortrag von L. Ron Hubbard, gehalten am 3. März 1952

Dieser Vortrag heute Abend ist tatsächlich der erste Vortrag einer Reihe von 20 Vorträgen, die innerhalb von 10 Tagen gemacht werden. Das heisst, es wird 2 Std. Vorträge pro Abend geben. Nun vielleicht werde ich sogar so weit gehen und diese ein bisschen zusammendrücken, sie etwas rascher machen.

Dies ist ein Kurs in "Scientology". Dieses Wort mag Ihnen in diesem Augenblick ein wenig fremdartig vorkommen. Es ist eine sehr schöne Kombination aus Griechisch und Latein - wie mir gesagt wurde - aber das ist das Wort Psychologie auch, aber ich bin zuversichtlich, dass die Dianetik einfach ein bisschen weiter als ihre Vorgänger kommen soll - und tatsächlich ist sie bereits in das Gebiet der Scientology hineingeraten.

Die Dianetik behandelt das Entfernen traumatischer Aufzeichnungen, und war das Resultat der ersten Forschung Hubbards, auf dem Weg zur geistigen Gesundheit. Abgeleitet vom griechischen Dia + nous = "durch die Seele" und bedeutet im Sinne der Anwendung: "Durch den Verstand der im Organismus innewohnenden Lebenseinheit"

Die Scientology ist eher das Studium von der Wissenschaft des menschlichen Geistes oder das Studium des Wissens an sich, weit mehr, als der kleine Teil Therapie, den die Dianetik im Augenblick (1952) darstellt.

Die Scientology umfasst tatsächlich die Axiome und die verschiedenen Aktivitäten des Menschen. Nun, möglicherweise ist es Ihnen nicht ganz bewusst - aber bis jetzt wurden die Aktivitäten des Menschen noch nie vollständig erfasst. Es gibt viele Dinge, die der Mensch tut, für die es keine Erklärung gibt - wie z.B. demokratische Präsidenten zu wählen, sich mit Russland einzulassen, Mittel zu erfinden, mit denen man zu den Sternen Reisen kann, und dann aus irgendeinem eigentümlichen Grund zu beschließen, Russland und die Vereinigten Staaten gleichzeitig in die Luft zu jagen.

Das Studium von Wissen würde nicht nur einschließen, wie Sie darangehen, eine Wissenschaft zu erforschen, welche für die Ableitung und die Anwendung der Formel der Kernspaltung benutzt werden könnte - es würde auch mit einschließen: Wer wird sie verwenden? Warum gibt es sie? Wo kann sie verwendet werden und wie können Sie verhindern, dass sie verwendet wird?

Die Scientology tritt aus dem Gebiet der Wissenschaften, wie sie bis jetzt bekannt waren, hinaus. Die bisherigen anerkannten Wissenschaften, bestanden aus dem Sammeln von Daten - beinahe einer willkürlichen Zusammenstellung von Daten - das Zusammenfügen dieser Daten in Stapeln ähnlicher Daten, und das Bezeichnen dieser Stapel als Stapel von "Daten…ologie."

Nehmen wir einmal das Studium der Biologie. Nun, es hat sich angeschickt, ein Studium des Lebens zu sein. Bio oder Biologie = Studium des Lebens - sehr, sehr interessant. Aber es hat damit geendet, ein Studium von Zellen und von kleinen Tieren oder derlei Dinge zu sein, indem lediglich enorme Datenmengen angesammelt wurden - beobachtet, nicht speziell ausgewertet, und ganz gewiss nicht gruppiert und zu einer Form ausgerichtet, die für die Entdeckung von weiterer Daten verwendet werden könnte.

Jede dieser …"ologien" ist - eine nach der anderen - in eine Sackgasse geraten. Das ist nicht etwa eine Verurteilung; sie wurden soweit fortgeführt, wie irgendjemand sie fortführen konnte und sind dann stehengeblieben. Sie stagnierten, spezialisierten sich und haben sich von der Gesamtheit des Wissens zurückgezogen. Schliesslich wird jede zu einem Studium dessen, wie man einen Haufen nicht ausgewerteter Daten auswendig lernt. Und wenn man sie dann zusammenfügt, kann man vielleicht etwas damit anfangen, vielleicht aber auch nicht.

Die Biologie war damals, an ihrem Beginn ein grossartiges Studium, das mit so viel Begeisterung begann. Francis Bacon war sehr interessiert daran. Lukrez vor ihm war auch sehr interessiert an diesem Gebiet. In der modernen Zeit ist die Biologie von ihrer eigenen Definition abgewichen. Sie ist in eine Art hoffnungslose Sackgasse geraten. Sie suchen nicht nach irgendeiner neuen Quelle des Lebens, sie suchen einfach nach neuen Arten und Kombinationen des Lebens, die sie vielleicht zufällig entdecken könnten. Das Abenteuer der Suche ist aus diesem Gebiet hinausgegangen, und schließlich, wenn man heute in eine Unterrichtsstunde der Biologie in der Mittelstufe hineinkommt, oder mit einem Biologieprofessor der Mittelstufe spricht, und man zu ihm sagt: "Woher kommt es, dass Ihre Theorien der Biologie die Materialien in der Evolutionstheorie nicht weiterführen? Oder irgendwie parallel dazu sind? Woher kommt es, dass das Studium der Biologie sich nicht parallel zu ihrer Begleitwissenschaft, der Zytologie = Lehre von den Zellen - verhält? Warum sind diese in einiger Hinsicht Gegensätze?" Er würde Ihnen sagen - "Hm - Wir studieren hier aus diesem Lehrbuch." Und dann würde man zu ihm sagen: "Nun, sind Sie sich darüber im Klaren, dass, wenn sie da ins Laboratorium gehen würden, sich ein Mikroskop nehmen, und damit beginnen würden, sich diese Dinge anzuschauen, wenn sie sich irgendwie diese Dinge überlegen würden - dass Sie dann vielleicht eines Tages ein grosses Stück Wissen entdecken würden, das alle diese Gebiete der Evolution, Zytologie, Biologie und viele andere Gebiete vereinigen würde?" - "Oh nein, das ist etwas, das in einer bestimmten, festgelegten Art und Weise gelehrt wird." Dies ist tatsächlich die Geschichte jeder Wissenschaft. Sie stösst in das Unbekannte vor, sie sammelt Daten, sie formuliert diese Daten um einige Theorien herum und dann endet sie und wird wertlos. Ein sehr alter Grieche sagte: "Jede Mischung, die nicht durchgeschüttelt wird, stagniert". Die Wissenschaften gehen nicht weiter. Sie stagnieren. Und so werden sie zu einem kodifizierten, spezialisierten Gebiet, das in der Lage ist, im materiellen Universum eine bestimmte Wirkung hervorzurufen - und da bleiben sie stehen.

Tatsächlich ist es eine eher traurige Geschichte, denn es ist die Geschichte von Pionieren, die in die unbekannte Welt von Daten und Phänomene eindringen, die weit genug gingen, um einen Pfad bis zu einem bestimmten Punkt zu markieren; und dann wurden sie eines Tages sehr müde und setzten sich nieder und sagten: "Nun, nun werden wir uns einfach das anschauen, was hinter uns liegt." Und wenn uns irgendjemand sagt, dass wir nichts anderes tun, als uns anzuschauen was hinter uns liegt, dann werden wir protestieren. Wir werden sagen - wir haben hier eine Wahrheit. Und mehr kann man nicht dazu tun. Und von da an ist alles komplex. Und wenn man von da noch weitergehen will, dann fällt man womöglich über eine Klippe.

Dann kommt ein anderes Wissensgebiet, ein anderer Abenteurer - und er setzt seinen Weg in die Wildnis etwas weiter fort. Und er bringt einige weitere Markierungen an den Bäumen an. Und eines Tages ziehen ihn die restlichen Menschen bis zu einem gewissen Grade hinunter, oder er stoppt. Er bekommt Angst, setzt sich nieder und schaut sich an, was hinter ihm liegt. Meines Wissens ist dies nun schon 3500 Jahre lang so vor sich gegangen. Tatsächlich sogar noch viel länger. Der Mystizismus war einmal als ziemlich genau so präzise und etwa genauso gut als eine geordnete Sache festgelegt, wie die heutige Biologie betrachtet wird. Nun - jedes neue Abenteuer, das der Mensch unternimmt, geht weiter in die Richtung, das Unbekannte den Menschen bekannt zu machen.

Die Dianetik legte eine bestimmte Strecke zurück. Sie war hauptsächlich an der Aberration (= dramatisierte Unvernunft) interessiert. Sie interessierte sich hauptsächlich dafür, warum der Verstand des Menschen nicht jederzeit genau und richtig arbeitet. Das war ihr Hauptinteresse. Dieses Gebiet hat sie ziemlich gut behandelt. Die Lebenszeit eines Menschen war dazu erforderlich, und die Dianetik setzte sich das Ziel, die Ursachen des Unglücks und des Elends, der Trauer und des Versagen der Menschen aufzuspüren und den Menschen in diesem Leben zu rehabilitieren. Ein Leben von Verwirrung. Und wenn man ganz genau sein will, dann ist die Dianetik und alles, das im ersten Handbuch über die Dianetik erschien, funktionstüchtig. Man kann es immer noch genau so tun. Man kann diese Ergebnisse hervorbringen.

Aber es umfasste nicht alles, was in Bezug zum Menschen miteinbezogen werden konnte. Und jeder wäre ein Narr, wenn er glauben würde, dass er es könnte, mit einem Schlag, so wie ich mir das vorstelle. Aber der entscheidende Punkt ist, dass die Dianetik diese Strecke zurücklegte. Insbesondere während der letzten 6 bis 8 Monate bin ich weitergegangen, immer weiter und immer weiter. Und plötzlich sehen wir uns einem Gebiet gegenüber, das nur ein Wort wie "Scientology" umfassen kann. Dies heisst Wissen. Es ist ein Studium des Wissens, nicht ein Studium der Therapie. Dies macht es zu einem sehr weiten Gebiet. Es enthält eine grosse Zahl von Logiken. Sie enthält also eine grosse Zahl von Logiken, Axiomen, Grundannahmen, die sich mit dem Wissen befassen. Und natürlich wird die Betonung auf das Wissen gelegt, das der Mensch hier, in diesem materiellen Universum verwenden kann. Auf jenes Wissen also, das er verwendet, um in seinem Leben weiterzugehen.

Nun, sobald wir damit beginnen, das Wissen zu studieren, stellen wir fest, dass wir wiederum den Verstand des Menschen studieren. Sehr interessant. Es ist eine Art endloser Kreislauf. Woher wissen wir, dass es so etwas wie Wissen gibt? Nun - der Verstand ist ein Speicher von Wissen. Und es ist etwas, das Wissen berechnet oder Wissen vermutet, Wissen findet oder Wissen verwendet. Das mag Ihnen seltsam erscheinen. Aber eine Therapie ist im Moment kein Ziel. Das Endziel hier ist nicht eine Therapie. Sehr wohl war das Endziel der Dianetik eine Therapie. Aber das Endziel der Scientology ist nicht eine Therapie. Wie kann man Probleme mit einem mangelhaften Computer bearbeiten? Nehmen wir als Beispiel eine Rechenmaschine in einem Geschäft, und richten wir diese Rechenmaschine so ein, dass eines ihrer Zahnrädchen jedes Mal abrutscht. Und jedes Mal, wenn man irgendeine Zahl multiplizieren will, dann wird diese Zahl zusätzlich mit 5 multipliziert. Nun ja - die Antwort wird immer falsch sein. Sie wollen "1 x 5" ausrechnen und Sie geben dieser Rechenmaschine "1 x 5" ein. Die Rechenmaschine gibt Ihnen die Antwort: 1 x 5=25. Dann geben Sie ihr eine andere Rechnung ein. Sie sagen "5 x 100". Und das Ergebnis, das Ihnen die Maschine gibt, wird 2500 sein. Wie können Sie Ihre Probleme mit einem mangelhaften Computer bearbeiten? Sie können es nicht. Wie können Sie "Wissen" mit einem mangelhaften Computer anwenden? Nun - Sie können es nicht.

Es ist also ganz einfach ein grundlegender Schritt im Gebiet der Scientology, einen Computer zu vervollkommnen. Und dieser Computer nun, das ist der menschliche Verstand. Wie könnt Ihr Wissen lehren, das von einem mangelhaften Computer verwendet werden wird? Das ist das erste Problem in diesem Kurs. Denn ich glaube nicht, dass es hier irgendjemanden der Anwesenden gibt, der perfekt ist - mich eingeschlossen.

Nun, ich denke der grösste Teil dieses Computers ist wach und auf Perfektion ausgerichtet - und es gibt bestimmte Dinge, die ihn davon abhalten, perfekt zu sein. Und bestimmte Dinge, die verhindern, dass er erkennt, was er tatsächlich erkennt. Es ist eine wundervolle Sache, dass ein Verstand tatsächlich wissen kann, ohne es sich selbst wissen zu lassen.

Es ist also die Aufgabe jeder Person, die sich mit Auditing (= die Anwendung scientologischer Verfahren) befasst, in dieser Richtung weiterzugehen - in Richtung auf bessere Arbeitsmethoden für alle um sie herum, und sich darauf zu verlassen, dass Ihr dabei geholfen wird, bis zu dieser Stufe hochzukommen. Der anfängliche Schritt hängt also davon ab, dass die Blinden den Blinden helfen. Und überall da, wo dies fehlschlägt, liegt es daran, dass die Blinden zu blind sind. Es gibt viele Klagen auf dem Gebiet des Auditings, womit der Vorgang gemeint ist, Prozesse an Leuten anzuwenden. Viele Klagen aus dem Feld, die besagen: "Nun, mein Auditor soundso wird das nicht tun und ich bin immer noch sehr abgesperrt". Geht hin und fragt den Auditor dieser Person: "Was auditieren Sie an dieser Person?" - "Oh - ich weiß nicht - die Londoner Brücke fällt runter" oder so etwas. Aber doch keine Therapie. "Nein? Lassen wir doch Therapien beiseite!" Nehmen wir an, wir helfen der Person nicht, nehmen wir an, wir sagen, wir helfen ihr und helfen ihr nicht.

Bevor wir die Scientology im vollsten Ausmaß verwenden können, muss der Computer geklärt, das heisst, gelöscht werden. Als erstes, und das ist eigentlich ein Fachbegriff aus der Computersprache, müssen Sie eine Maschine klären (engl.: to clear), bevor Euch die Maschine richtige Antworten geben wird. Und eben jetzt brauchen wir eine unglaubliche Menge an richtigen Antworten.

Es ist unglaublich, dass wir heute hier sitzen mit einer Technologie, die in der Lage ist, einen sehr großen Teil des materiellen Universums zu erobern. Wir sitzen hier mit dieser Technologie und sprechen tatsächlich darüber, unsere Mitmenschen in die Luft zu jagen. Wie geisteskrank können wir werden? Nun, das ist ziemlich geisteskrank. Und das ist es genau, was wir tun. Und wenn nicht jemand etwas ziemlich Drastisches in Bezug darauf unternimmt, dann ist es das, was geschehen wird. Wir haben hier eine Person, die vor Angst und Entsetzen vor dem Kapitalismus und den Managern am Boden kriecht und die ein großes Land managt. Phantastisch. Er ist ein Manager, der Angst vor Managern hat. Er ist ein Besitzer, der Angst vor Besitzenden hat. Er ist ein Sklavenhändler, der Angst vor Sklavenhändlern hat. Und das scheint ein ganz interessantes Stück Hölle zu sein, hier und heute auf Erden und da drüben in Russland. Ein Bursche mit dem Namen: "Onkel Josef" [Gemeint ist Josef Stalin] - ein rasender Geisteskranker. Aber gemessen an der tatsächlichen Rationalität, die ein menschliches Wesen sich zu eigen machen kann, jene Rationalität, die ein menschliches Wesen selbst erreichen kann, gibt es keinen Herrscher in der heutigen Welt, keinen Manager, irgendwo in der heutigen Welt, den man nicht als rasenden Geisteskranken bezeichnen müsste - wenn man vergleicht, wie geistig gesund er eigentlich sein könnte. Aber im Vergleich zum Normalen, im Vergleich zu den normalen Leuten, die da auf den Strassen langgehen, sind diese Leute gewöhnlich geistig viel gesünder als der Durchschnitt. Was könnt Ihr also als relativen Massstab annehmen?

Was ist geistige Gesundheit? Nun, geistige Gesundheit könnte sofort hier errichtet werden, wenn man es als absoluten Wert betrachten würde, wenn man es als absolute Perfektion in logischem Denken betrachten würde, wobei das Problem, im Sinne des grösstmöglichen Wohles aller Beteiligter zu lösen wäre. Und das wäre ein absolutes Maß an geistiger Gesundheit. Doch absolute Werte sind nicht erreichbar.

Zunächst einmal würden einer Person, die absolut in der Lage ist, geistig gesund zu sein, vermutlich immer noch Daten fehlen. Und so würde sie jenen kleinen Randbereich des Unerreichbaren haben. Aber das Niveau wäre so viel höher, als irgendetwas, was bis jetzt erreicht worden ist. Leute können es praktisch leider nicht erkennen.

Kürzlich schrieb jemand in Kalifornien über den Fall eines jungen Mädchens an der Schreibmaschine. Nun, das ist nicht sehr sonderbar. Ein junges Mädchen, es arbeitete mit diesem Handbuch für "Vor-Clear" eine kurze Zeit und ging dann in eine Schreibmaschinenschule. Sie schaute sich da einige Minuten lang die Tabelle an und schaute sich die Tastatur der Schreibmaschine an - sie hatte vorher noch nie auf einer Schreibmaschine geschrieben - sie setzte sich hin und begann perfekt 25 Wörter pro Minute zu schreiben. Das ist die Art und Weise, wie man lernen können sollte, nicht mühsam. Einfach: es gibt da die Daten. Man geht die Daten durch, man wendet sie an. Ohne irgendwelche körperlichen Vorbehalte. Mit anderen Worten, die Regierung sollten nicht Hunderttausende von Dollar brauchen, um einen Piloten auszubilden. Sie sollten in der Lage sein, hinzugehen und dem Burschen alles zu zeigen und zu ihm sagen: "Nun, schauen Sie hier - hier sind die Drosselklappen, und Sie müssen dafür sorgen, dass die Landeklappen in diesem Zustand sind, die Öltemperatur und der Druck müssen hier oben sein, Sie entkoppeln diese Steuerzüge, das Flugzeug wird tatsächlich von selbst abheben und in dieser Entfernung vom Flughafen bringen Sie das Flugzeug wieder in horizontale Flugrichtung. Sie fahren jetzt auf Landegeschwindigkeit so und so herunter, und lenken es so ein - und bei dieser Entfernung vom Flughafen fangen Sie es ab und kommen zurück. Und der Pilot sagt:

"Hm, hm - lass mich das einen Augenblick anschauen." Er schaut es sich an, klettert ins Flugzeug, startet es, dreht es und bringt es wieder zu einer sicheren Landung. Aber tun sie das? Nein, sie tun es nicht. Sie studieren Monate um Monate und starten dann die Flugzeuge, und lassen sie zerschellen. Schaut Euch einfach die Luftwaffe der amerikanischen Armee an, oder wie sie auch immer heute genannt wird. Schaut Euch einfach die Flugzeugabsturzstatistiken dieser Organisation an. Jeden Tag geschahen Flugzeugabstürze in der vergangenen Woche - woher kommt das? Nun, wenn es mechanische Versagen bei diesen Flugzeugen sind, dann liegt das daran, weil jemand da draussen bei der Fluggesellschaft Boeing oder Cessna oder Beach geistig nicht genügend gesund war, und nicht jenes Teil überprüfte, das er überprüfen sollte. Und der Bursche, der das Flugzeug zusammensetzte, kümmerte sich nicht darum, ob die Teile zusammenpassten oder nicht. Das ist mechanisches Versagen.

Und was Fehler in der Flugsicherung betrifft - jemand sagte diesem Piloten: "Du gehst da hinaus und dann kommst Du zurück". Und das Wetter ist schlecht. Und er hat das Flugzeug nicht überprüft. Er weiss nicht, wie viele Flugstunden das Flugzeug hinter sich hat. Der Pilot geht raus, gehorcht den Anordnungen, steigt in seine Boeing - absolut kein Flugwetter - etwas anderes ist verkehrt, jemand hat da einen Fehler gemacht. Aber jedes einzelne dieser mechanischen Versagen lässt sich auf menschliches Versagen zurückführen.

Deshalb kann die Scientology in ihrer weitesten Anwendung nur von den geistig sehr, sehr Gesunden angewendet werden - nur von den geistig Gesunden. Die erste Anwendung der Scientology ist also die Schaffung von geistiger Gesundheit bei den Fähigen. Es ist nicht eine Therapie, die sich an die Neurotiker wendet. Man kann es dazu auch verwenden - aber das ist die Arbeit einer anderen Person. Es ist nicht eine Therapie, die sich an die Psychotiker wendet. Wir können dieses Problem bewältigen - was soll's. Es ist eine Therapie, die sich an die Fähigen wendet. Aber die Leute erkennen nicht, wie unfähig sie sind. Denn sie haben keinen Maßstab, nachdem sie sich richten können. Wenn sie sich irgendeines der Dinge anschauen würden, die ein wirklich fähiger Verstand tun kann; so jemand würde vermutlich fürs Variété oder fürs Fernsehen engagiert. Warum? Nun - er könnte verschiedene Zahlen addieren und subtrahieren und jemand könnte ihm die Anweisung für den Stepptanz vorlesen und dann könnte er einen Stepptanz vorführen usw. Es wäre phänomenal. Jeder würde sagen: Mein Gott - ein Genie! Nein - kein Genie - geistige Gesundheit, die am Werk ist.

Nun, wie werdet Ihr geistig gesund? Welches sind die Bestandteile geistiger Gesundheit? Wie gelangt Ihr dahin? Nun, das ist der erste Weg. Das ist der erste Meilenstein - aber das ist erst Meile 1. Und es gibt Zehntausende dieser Meilensteine da draussen. Das ist erst der erste. Und bis Sie zum ersten Meilenstein gelangen, was vollständige Fähigkeit ist, ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass Sie in der Lage sein werden, eine Welt durch Zwang, Vernunft oder mittels Gewalt oder sonst wie zu einer geistig gesunden Einstellung gegenüber dem Geschäft des Lebens zu bringen. Bis dieser 1. Schritt vollendet ist. Jeder von Euch, der diesen Schritt vollendet, kann zu Schritt zwei und drei und vier vorwärts gehen. Jeder von Euch, immer weiter auf diesem Weg der Fähigkeit, und könnte so bei jedermann, mit dem er spricht, diese Stellen ausmerzen und dann würde man Eure guten Ratschläge in Bezug auf dieses Thema annehmen. Nun, das ist nichts Unvernünftiges. Die einzige Frage, die sie sich im Moment stellt, ist: Kann ich diesen ersten Meilenstein erreichen? Und das ist der Grund, warum ich diesen Kurs gebe, der erste Meilenstein. Das ist der Grund, warum Ihr dieses Buch - Handbuch für Preclears - habt. Damit wird dieser erste Meilenstein erreicht.

Nun - dieser erste Meilenstein, der enthält nicht, Gefängnisse zu leeren oder Anstalten für Geisteskranke zu leeren oder die Probleme von Städten wie Los Angeles zu lösen. Diese Dinge beinhaltet es nicht; das befindet sich auf Stufe drei, vier, fünf, das sind Nebenerscheinungen. Also - es gibt 19 Millionen Geisteskranke in diesem Land - Ihr habt sie nicht geisteskrank gemacht. Ihr könnt dieses Problem nicht lösen, indem Ihr einen nach dem andern nehmt, - nein!

Wir lösen das, indem wir fest an unserem Ziel festhalten und mit der Rehabilitierung von Euch und von jeder fähigen Person um Euch herum tatkräftig weitermachen. Diese Ziele werden aufgrund einer automatischen Sogwirkung erreicht. Aber was wir jetzt im Moment tun müssen, ist weit genug vorwärts zu kommen als Individuen, bis zum ersten Meilenstein, so dass einige der ureigenen Ziele des Menschen in diesem Universum verwirklicht werden können. Und wir können es tun, denn jeder Zweifel, den Sie gerade jetzt haben, ist nichts als eine Aberration. Alles, was Sie in diesem Moment bekämpfen, liegt in Ihnen. Feuer, Schwerter, Polizei, Nationale Regierungen, Wirtschaftssysteme - keines dieser Dinge könnte den Menschen stoppen, wenn er einmal in Bewegung gesetzt ist. Und was wir versuchen, ist, den Menschen in Bewegung zu setzen. Niemand hat ihn zuvor in Bewegung gesetzt. Alles, woran "sie" interessiert waren, ist ihn zu kontrollieren und niederzuhalten.

Scientology ist das Wissen und dessen Anwendung in der Handhabung des materiellen Universums. Die Scientology braucht eine Mannschaft mit Ausdauer und wenn Ihr die Ohren offen haltet, werdet Ihr diese Mannschaft sein. Nun - die Geschichte dieser Rasse, ihr genetischer Hintergrund, warum sie sich hier befindet, was ihre Absichten sind, all diese Dinge sind der Gesellschaft zu diesem Zeitpunkt unbekannt. Und sind den meisten von Euch auch völlig unbekannt. Man hat vorgegeben, die Daten zu haben, aber es war ein schäbiges Versprechen. Niemand weiss, woher der Mensch kam, niemand weiss, was er hier tut, niemand weiss, was er nun tun soll - jetzt wo er hier ist. Nun, ich spreche über die letzten 2 Meter hier, bevor Ihr zum Meilenstein 1 gelangt.

Jeder von Euch weiß in sich, warum der Mensch hier ist, und was er hier tut. Wer ihn hierher gebracht hat und warum er hier niedergehalten wird. Jeder weiß das. Nur - niemand will wissen, dass er es weiß. Es sind tatsächlich weit offene Daten mit einem Deckel darauf. Und es ist ein schwerer Deckel. Und die erste Sache, auf die Ihr im Auditing stößt, ist dieser eiserne Deckel - versucht es und hebt ihn hoch. Ohne in der Lage zu sein, der Person zu zeigen, dass dieser Deckel aufgehoben werden kann, und dass nichts darunter liegt, das die Person überschwemmen wird, werdet Ihr es sehr schwierig finden, diesen Deckel bei den meisten Leuten zu heben. Sie bekämpfen Euch. Sie wollen nicht, dass dieser Deckel angehoben wird. Bekämpfen sie es für sich selbst? Bekämpfen sie es aufgrund ihrer eigenen Selbstbestimmung? Bekämpfen sie es, weil sie im Grunde tatsächlich nicht wissen wollen? Was sind die Antworten?

Es gibt eine Unzahl an Phänomenen, die wir hier entdeckt haben auf diesem Gebiet, das nun die Scientology ist. Ich habe etwa 22 Jahre lang andauernd und beständig daran gearbeitet, einen eisernen Deckel hochzuheben. Nun - er ist weg. Und dieser Kurs wird Euch die genaue Größe, Dicke und das Gewicht und die Art des Griffs des besagten eisernen Deckels angeben. Es ist ein Geheimnis. Es ist lange Zeit ein Geheimnis gewesen. Wir haben diese Leute da in den Anstalten für Geisteskranke - und sie beginnen irre zu reden, dass sie irgendetwas über ein Geheimnis wissen - und jemand ist hinter ihnen her usw. - Nun, die Psychiater sagen: "Hm - geisteskrank". Also stecken sie sie in eine Elektroschock Maschine und es macht bzzz - "Nun wir haben ihn geflickt". - Diese Trottel -. Warum haben sie sich nicht einmal eine Frage gestellt? Diese Leute verwenden die einzigen Techniken, die eine Person vollständig absperren werden. Aber nicht einmal diese Techniken sind gut genug, um jemanden dazu zu bringen, diesen eisernen Deckel niederzuhalten, wenn man erst einmal weiß, wo er ist und wenn man erst einmal die Techniken kennt, um ihn wegzubringen. Wie gross seid Ihr? Was sind Eure geistigen Fähigkeiten? Sie befinden sich alle unter diesem eisernen Deckel. Und wenn ich unverblümt und abrupt zu Euch käme und sagen würde: "Sklaven, schmeisst eure Ketten ab; Freiheit, Brüderlichkeit und Gleichheit" usw. - dann würde ein Teil von Euch plötzlich sagen: "Hm - nein, keine Freiheit…" Denn jemand anders könnte auch frei werden und dann, was würden sie mir tun? Ihr habt alle möglichen rationalen Begründungen. Jedes Mal, wenn sich jemand aufgemacht hat, dieser menschlichen Rasse zu helfen, hat die menschliche Rasse ihn prompt eins über den Kopf gezogen und ihn in der nächsten Kalkgrube begraben. Warum? Nun - er wusste nichts über diesen eisernen Deckel. Und es ist nicht unbedingt wahr, dass jemand in die nächste Kalkgrube geworfen werden muss, weil er diesen Deckel aufhebt; das ist Aberglaube. Wir befassen uns nicht mit Aberglauben. Wir befassen uns mit Naturgesetze. Es gibt eine Erinnerung von Schmerz und Bewusstlosigkeit, die da zuoberst sitzt - alles andere ist ein Lock (= leichte Geschehnisse, die den Zugang zu Schmerz und Bewusstlosigkeit versperren) dazu. Manchmal muss der Auditor einige Locks angehen - aber nicht immer. Faksimile 1 nennen wir es. Einige von Euch denken, sie wissen, was es ist. Sie wissen es nicht. Das ist Faksimile 1. Und es wird durch Denken, Emotion, Anstrengung, Gegendenken, Gegenemotion, Gegenanstrengung auditiert. Routine - Routineprozessing ist es.

Und es wird sich sehr viel rascher auditieren lassen, wenn es auf dieser Maschine namens Psychometer gesucht wird. Und es ist ein Prozess, der nicht 25 Stunden in Anspruch nehmen wird. Der Grund, warum ich da in diesem Gebiet herumgestolpert bin, ist sehr einfach. Ich wollte jede - auch die allerletzte Nebenstraße, jeden Kuhpfad in der Nähe dieses Angriffsziels 1 kennenlernen. Nun, keine Artilleriekarte der amerikanischen Armee ist auch nur annähernd so vollständig wie die Karte, die wir eben jetzt von diesem Angriffsziel 1 haben. Die Karte gibt Euch die Anzahl Winkeleinheiten an, und wieviel Geländeerhebung und wieviel Pulver und Schrot Ihr braucht. Sie sagt Euch genau, wie diese Sache ausschaut. Und was sie genau tun wird, wenn Ihr sie trefft.

Das sind gute Neuigkeiten, nicht wahr? Aber es ist sehr, sehr merkwürdig dass dieses Angriffsziel - wie bei allen guten militärischen Konflikten - dass dieses Angriffsziel vollständig vermint ist. Und so heimtückisch vermint ist, dass es wirklich phantastisch ist. Aber sobald Ihr herausgefunden habt, was die Minen sind, könnt Ihr direkt durch sie hindurchmarschieren, genauso wie Ihr einfach durch jedes Minenfeld hindurchmarschieren könnt, nachdem die Minensucher dieses Gebiet abgesucht haben. Nun, ich habe eine Minensuchmannschaft für Euch geleitet. Es war eine sehr interessante Arbeit. Ich habe immer noch beide Beine. Aber es gab einige Male, da dachte ich, ich hätte sie nicht mehr.

Nun, wenn es darum geht, das Artilleriefeuer einzurichten und auf dieses Angriffsziel festzulegen, dann müsst Ihr wissen, was Ihr tut. Und wenn Ihr das Hauptziel aufs Korn zu nehmen beginnt, nun, dann müsst Ihr das Gebiet kennen. Nicht sehr viele Leute machen sich die Mühe, das kennenzulernen. Es ist viel leichter, loszugehen in einem weiten Bogen herum und zu sagen - nun - ich dachte, das sei so - sie nehmen das verlorene Atlantis und das befindet sich auf der rechten Seite des Rechenschiebers. Es befindet sich also auf der rechten Seite des Rechenschiebers und irgendwie muss es sich mit "Buchologie" vergleichen lassen und das habe ich ja mal studiert, und wenn er sagt,… wenn er Denken meint, dann ist das tatsächlich die linke Seite eines sich rechts drehenden Schraubenziehers… - nein!

Ich meine "Denken" - wenn ich "Denken" gemäss einer sehr genauen, spezifischen Definition sage. Die Definitionen in der Scientology und ihre Bedeutungen sind tatsächlich klarer als die Definitionen in der Wissenschaft der Physik. Sie sind klarer. Sie lassen sich besser verstehen. Denn die Physik beruht auf einer Art billig zusammengebastelten Verfahren. Die Leute wissen: "Ich bin ein Physiker". Und es basiert auf diesem billig zusammengebastelten Verfahren. Und früher einmal gab es da einen Burschen mit dem Namen Archimedes und es gab noch jemand mit einem andern Namen und sie hatten es sehr schwierig. Sie gingen da los und entdeckten bestimmte Prinzipien und sie entdeckten diese Prinzipien und sie entdeckten andere Prinzipien und plötzlich kam da jemand daher und sagte: "Hei, schau mal, das sind Atome! Und dann sagte man: "Großartig, es gibt Atome". Dies wurde also dieser Wissenschaft hinzugefügt. Es wurde nicht zu Beginn in der Wissenschaft integriert. Es wurde der Wissenschaft hinzugefügt. Und nun haben wir plötzlich diese großartige, exakte Wissenschaft "Chemie", die absolut nicht mit der Wissenschaft "Physik" in Einklang steht. Hier ist also die exakte Wissenschaft Chemie, die in ihren Laboratorien einen so großen Unterschied zu den Kernphysikern aufweist, was die Atomstruktur und das Verhalten des materiellen Universums betrifft. Sie haben jetzt zwei unterschiedliche Universen und sie harmonieren nicht miteinander. Und abgesehen davon gibt es bestimmte wesentliche Grundlagen wie Gewichte und Gleichgewichte und solche ähnlichen Dinge, und sie sind sehr interessant. Aber man soll da nicht zu viele Fragezeichen hinzufügen, denn eine Menge dieser grundlegenden Axiome in der Physik treffen vielleicht zu, vielleicht aber auch nicht.

Nehmen wir zum Beispiel die Beschleunigung. Es gibt einige faszinierende Dinge in Bezug auf die Beschleunigung, wenn man tief in das Gebiet der Beschleunigung hineinkommt. Warum zum Beispiel muss sich ein Körper beschleunigen, damit er um eine Ecke gelangt? Nun, der Grund dafür liegt darin, dass es in dem Gesetz genau so heißt. Aber erforscht dieses Gesetz nicht zu genau… Nichtsdestoweniger ist dies eine sehr genaue Wissenschaft.

Aber die Scientology ist viel genauer. Denn es gibt kein "Vielleicht." Bis zu jenem Punkt, an dem wir Denken als Statik auf das physikalische Universum anwenden, bei welcher Bewegung auch immer, kenne ich kein einziges "Vielleicht."

Die Wörter der Scientology bedeuten, was sie bedeuten. Nicht etwas anderes. Und wenn man die Scientology studiert, sollte man sich diese Tatsache, diese Faktoren wirklich vor Augen halten: Nämlich dass irgendetwas in Euch möglicherweise das zunichte macht, was Ihr tut. Findet also einfach etwas Selbstbestimmung in Euch, um Euch selbst gut in den Griff zu bekommen, und haltet Euch selbst bei der Stange. Direkt auf das Angriffsziel zu. Ihr werdet feststellen, dass Ihr hierhin und dorthin vom Weg abschweift - und dass Ihr plötzlich sagt: "Nun, gehen wir da hinüber, da an diese Stelle, und spielen wir "Himmel und Hölle", denn das ist die Art und Weise, wie man dahin gelangt". Nein, so werdet Ihr nicht dahin gelangen. Und wenn Ihr den Meilenstein 1 erreicht habt, und wenn Ihr wisst, dass Ihr ihn erreicht habt, und wenn alle andern wissen, dass Ihr ihn erreicht habt, dann könnt Ihr alles tun, was Ihr wollt. Irgendetwas auf Grund Eurer eigenen Selbstbestimmung. Aber die entsetzliche Tatsache darüber ist, dass es sehr wenig Selbstbestimmung gibt, bis Ihr zu Meilenstein 1 gelangt seid. Doch es gibt eine Menge "Schaltkreisbestimmung" - und das ist etwas, woran Ihr Euch erinnern müsst. Wenn Ihr einfach mit mir bis zum ersten Meilenstein in der Scientology geht, und Euch selbst bis zu der hohen Stufe an Fähigkeit bringt, und Euch darauf konzentriert, dann werdet Ihr frei sein. Frei von mir und auch von der Scientology.

Es ist ganz erstaunlich, dass einige der Leute, die nach diesem Ziel gelangt haben, und nun "Clears" genannt werden, dass sie - übrigens, sie bringen Dinge wie ein Rechenschieber hervor - ich meine, sie arbeiten wie ein Rechenschieber. Ihr Verstand entwickelt Dinge, die jedermann um sie herum als völlig unglaublich betrachtet. Und niemand könnte so rasch denken wie sie und niemand könnte die Dinge tun, die sie tun. Sie wissen es noch nicht - aber sie sind nicht da. Sie sind nicht da (gemeint ist am Meilenstein 1). Sie fallen nicht zurück - aber sie sind nicht da. Denn die geistige Fähigkeit ist etwa 5x so groß wie das, was jeder von ihnen tut. Es ist eine unglaublich hohe Stufe.

Ich will Euch hier einige kleine Dinge zeigen, die darauf hinauslaufen, dies zu bestätigen. Ich werde Euch hier nicht sagen, woraus, Faksimile 1 besteht. Wenn ich es täte, würde es hier nur Kopfschmerzen ergeben und mehr Magenbeschwerden, als ich mich heute Abend darum kümmern möchte. Lernt zuerst das Fachgebiet kennen, und macht es Euch zu Eigen bevor Ihr irgendwie weiter in diese Richtung vorstößt. Ihr befindet Euch auf einer guten, sicheren Spur. Manchmal glaubt Ihr zwar, dass es ganz eindeutig nicht gefahrlos ist. Einige Preclears beginnen vor Euren Augen in die Luft zu gehen. Und Ihr werdet sagen: "Oh - mein Gott! Was tue ich mit diesen Menschen!" offensichtlich macht Ihr ihn gesund. Wenn Ihr das befolgt, was ich Euch sage, dann macht Ihr ihn gesund. Wenn nicht - nun, schade. Wir werden ihn aus den Büchern streichen.

Nun, auf dieser Maschine (Psychometer) wird sich herausstellen, dass jeder von Euch mindestens 3 Persönlichkeiten hat. Jeder von Euch. Ihr seid Euch dessen bewusst. Ihr seid Euch ganz eindeutig dessen bewusst. Euer Rückruf enthält viele Fälle, als Ihr eines Tages hinaus ginget und irgendetwas Bestimmtes tun wolltet, und dann gab es eine kleine Stimme, die irgendwie sagte: "Nun, ich glaube nicht, dass Du das tun solltest". Und dann seid Ihr etwas weitergegangen und eine andere Stimme sagte: "Nun, ich würde sowieso versagen". Und dann habt Ihr plötzlich diese Vorstellung des Versagens erhalten, und es wurde Euch irgendwie flau im Magen, Ihr machtet Euch darüber Sorgen, was mit Euch geschehen würde, wenn Ihr es tatsächlich tun würdet. Ihr könnt Euch daran erinnern, wie Ihr dagesessen seid und Euch gefragt habt: "Sollte ich? Nein du solltest nicht. Ich finde, ich sollte".

Dies sind Persönlichkeiten, die sich mit Persönlichkeiten streiten, nichts anderes. Jede von ihnen ist so separat und ausgeprägt, wie ein ganzes menschliches Wesen. Nun, einige von Euch, nehmen wir an, haben eine frivole Persönlichkeit und einige von Euch haben eine ernste Persönlichkeit - und vielleicht hat dieselbe Person eine frivole Persönlichkeit und eine ernste Persönlichkeit - und sie geraten immer miteinander in Konflikt. Eines Tages wollt Ihr fröhlich, glücklich und heiter sein und plötzlich sagt Ihr Euch: "Nun, das ist nicht gehörig, ich sollte das nicht tun". Es ist genauso, als ob eine Person in Euch drin auf eine andere Person trifft. Habt Ihr schon einmal dieses Gefühl gehabt? Nun - es gibt da noch eine Dritte da drin. In dieser 3. fühlt Ihr Euch ziemlich nobel, wenn Ihr sie je andreht - und wenn Ihr die anderen nicht abschaltet - und diese 3. hält tatsächlich Gericht bis zu einem gewissen Grade, oder dann schläft sie tief. Und manchmal gibt es eine Vierte in der Magengegend und die 4. wird sich mit der 3. streiten, die wiederum mit der 2. streiten wird. Mit anderen Worten, Ihr seid eine Masse von Konflikten - das ist das, was wir als Konflikte kennen. Genauso als ob wir 2 Leute von gegensätzlichen Persönlichkeitsmerkmalen nehmen würden und von ihnen verlangen würden, dass sie miteinander auskommen. Aber ihre gegensätzliche Persönlichkeit würde es für sie unmöglich machen, miteinander auszukommen.

Nun, Sie können sich ausdenken, was sie sich gegenseitig antun und sagen würden. Das ist das, was sich für gewöhnlich hinter den Augen der meisten Menschen verbirgt: Konflikt. Die eine Seite sagt: "Sein", und die andere Seite sagt: "Nicht sein". Und dann, einfach zur Abwechslung, sagt die Seite, die "Sein" sagte: "Nicht sein" - und die Seite, die sagte: "Nicht sein", beginnt "Sein" zu sagen, zu beinahe jedem Gebiet.

In Buch eins hatten wir das, was als Dämonenschaltkreis bezeichnet wurde. Dies sind tatsächlich Schaltkreise, man kann sie in einer ungeklärten, ungelösten Situation nachweisen. Man kann nachweisen, dass sie Persönlichkeiten sind. Sehr eigene Persönlichkeiten mit ganz eigenen Merkmalen. Wie wurden sie so? Warum sind sie da und wo sind sie?

Nun, es ist sehr merkwürdig, dass sie sich bei einer Person immer am selben Ort befinden - und man kann sie von Person zu Person lokalisieren.

Nun werde ich Euch ein kleines Experiment zeigen. Wie wäre es, wenn Ihr Euch nach links, nach der linken Seite in Eurem Körpers bewegen würdet. Nach der linken Seite Eures Körpers bewegen. Schaut mich von der linken Seite Eures Körpers an. Gut. Bewegt Euch da rüber. Für Einige von Euch wird es ein kleiner Schock sein. Seid nun auf der linken Seite Eures Körpers. Nun überlegt mit der linken Seite Eures Körpers. Nun wechselt zur rechten Seite Eures Körpers über. Wechselt zur rechten Seite über. Hat jemand ein kleines Zittern erhalten - vielleicht ein kleines bisschen Ängstlichkeit?

Etwas spielt sich da ab. Wie kann man da vorne stehen - und ich fühle diese Dinge tatsächlich. Nun gut, wechselt wieder zur linken Seite über. Ihr könnt das tun, leicht. Und nun, wechselt zum Zentrum über. Wechselt zum Zentrum über. Rechts, Zentrum. Nun wechselt wieder zur linken Seite über. Nun wieder zum Zentrum - nach rechts - zum Zentrum. Lebt nun im Zentrum Eures Wesens - direkt hier. Nun, einige von Euch können in den Magen hineingehen. Nicht alle von Euch. Versucht in Euren Magen hineinzugehen, seid in Eurem Magen. Nun kommt Ihr hoch und seid wieder hier in Eurem Zentrum. Hat sich irgendwer eben etwas benommen gefühlt - als Ihr begonnen habt, ins Zentrum zu gehen? Hat irgendjemand von Euch direkt hier ein Somatik (= unangenehme Empfindung) erhalten? Als Ihr damit begonnen habt, ins Zentrum zu gehen? All jene, die ein Somatik genau hier erhielten, als Ihr damit begonnen habt, in das Zentrum zu gehen, heben bitte die Hand. Aha. Ist das nicht interessant, dieser Prozentsatz aus dieser kleinen Zuhörerschaft?

Was ist diese Sache? Potentiell ist es für jedermann, für jeden hier Anwesenden, ein Somatik. Direkt hier, in der Mitte der Stirne. Was ist es? Der Mystiker pflegte es "das Auge der Seele" zu nennen. Jemand sagte, es sei die Zirbeldrüse. Jemand hat gesagt, es sei der "Sitz des Bewusstseins". "Sie" nennen es eine Menge Dinge. Was ist es - und was würde geschehen, wenn man damit sehr lange weiterfahren würde? Nun, man kann damit weiterfahren, man kann einfach genauso ins Zentrum gehen, wie ich es Euch vor kurzem gezeigt habe, und es ansehen, wenn man will. Es wäre das erste Mal, dass man sich auch nur im Entferntesten, sich selbst gleicht, wenn man es tut.

Nun, das ist ganz interessant, dieses Phänomen. Was ist also diese Sache mit dem Zentrum der Stirne? Ist es tatsächlich eine Art mysteriöses Auge, oder ist man es als ein Individuum, oder was ist es? Vielleicht ist es ein Engramm (= nicht bewusstes traumatisches Ereignis) und vielleicht möchte die linke Seite nicht, dass man das aufnimmt. Vielleicht würde die rechte Seite darüber streiten, es aufzunehmen. Und vielleicht würde die linke Seite mit der rechten Seite darüber streiten. Eine interessante Art Berechnung hier, nicht wahr? Um es sehr umgangssprachlich auszudrücken, offensichtlich ist da etwas faul im Staate Dänemark. Warum? Warum erhält man dieses Somatik? Ja, man könnte dasitzen und das eine Weile lang üben und man würde es andrehen. Gleichzeitig würde sich vermutlich der Magen irgendwie krank anzufühlen beginnen. Aber man hätte das mysteriöse Auge der Seele des Mystikers. Übrigens, er wird - ich weiss nicht wie viele Monate lang damit üben - oder Jahre lang - um Sehkraft mit diesem Stirnauge zu erhalten. Er wird das tatsächlich üben. Und da kommt einer von Euch und dreht das beim ersten Mal gleich an, einfach so. Aber jedermann kann es andrehen. Jedermann kann alles mit dieser Sache tun, was er will. Und er wird alles tun damit - ausser, es zu laufen (= nach den Regeln einer Sitzung durcharbeiten).

Und das ist es, was zu tun ich Euch hier trainiere. Dass Ihr zu einem aus einem Ganzen gebildeten "Ich" werdet. Dass Ihr zu einer Person ohne Konflikt werdet, ohne zentralen Streit, ohne, dass die eine Seite versucht, die Spiele und die Ziele der anderen Seite zunichte zu machen. Sondern einfach sich selbst zu Sein, ohne irgendwelche Neurosen oder Ängste, soweit es den Magen betrifft oder soweit es irgendeines dieser Dinge betrifft. Ihr könnt eben jetzt entscheiden, ob Ihr auf dieser Spur weitergehen wollt oder nicht. Wollt Ihr Eures Selbst sein? Nun - ich werde Euch sagen, dass Ihr diese Sache laufen müsst, bevor Ihr Eures Selbst werden könnt. Und schon werden einige von Euch irgendwie ein kleines Zittern verspüren und sagen: "Oh nein."

Nun, es ist nicht sehr hart. Es wurde mit Überschallwellen gemacht, kein Trick. Jetzt im Moment hier in diesem Raum gibt es mehr elektronisches Zeug, als das, womit dieses Engramm geschaffen wurde. Aber - es war vor einer langen Zeit geschaffen worden. Und Ihr kennt die Geschichte Eurer eigenen Rasse nicht und Ihr wisst nicht, warum Ihr hier seid und Ihr wisst nicht, warum Ihr nicht frei seid. Und Ihr wisst nicht, warum Ihr eine linke Seite und eine rechte Seite habt. Zu diesem Zeitpunkt wisst Ihr es nicht. Aber im Verlauf des Prozessings mit einem Auditor (= ein Professionist, der zur richtigen Zeit die richtigen Verfahren anwendet) werdet Ihr es herausfinden. Ihr werdet es herausfinden. Und eines der Dinge, die es darüber gibt, dies nicht zu wissen, ist die Tatsache, dass dieses Engramm ganz spezifisch sagt: "Soll nicht wissen, darf nicht wissen, darf nicht darüber denken, darf nichts darüber tun."

Blödsinn. Es ist einfach ein Engramm. Und sobald Ihr es kennt, verschwinden etwa 80% seiner aberrierenden Kraft (= fremdbestimmte Überwältigung). Und Ihr werdet wissen - und Ihr werdet wissen wollen - und Ihr werdet damit aufhören, dem Engramm auszuweichen. Und tatsächlich, der Grund, warum Ihr heute Abend in diesen Sesseln hier sitzt, liegt darin, dass Ihr Wissen wollt. Ihr könnt nicht die Tonskala (= Mengen an Überlebenspotential) hochgehen, ohne zu Wissen.

Nun, die Karte, wie man dahin gelangt, die besteht darin, zuerst eine Sprache von - sagen wir 50 Wörtern - zu kennen. Das ist die Terminologie der Dianetik. Diese Terminologie ist nicht sehr schwierig. Aber es ist wie eine Sprache. Habt Ihr je Schwierigkeiten mit der Geometrie gehabt? Nun, der einzige Grund, warum Ihr mit der Geometrie Schwierigkeiten gehabt habt, lag darin, weil Ihr nicht die Sprache der Geometrie sprechen konntet. Die Professoren begannen, Euch Dreiecke an den Kopf zu werfen, bevor sie Euch gelehrt hatten, was "Dreieck" bedeutet.

Nun, wenn Ihr je da draussen auf Hochseefahrt gewesen seid und versucht habt, mit einem anderen Schiff Kommunikation zu haben, dann werdet Ihr wissen, welcher Unsinn das ist, die Flagge A B F aufzuziehen, wenn der andere kein Codebuch hat. Sie würden A B F aufziehen, was bedeutet: "U-Boot unter deinem Bug" oder "Volle Kraft rückwärts" oder so etwas. Und Ihr könntet dies aufziehen und aufziehen und aufziehen - und der andere würde sagen: "Hei - dieser Bursche da drüben, der lüftet seine Flaggen." Nun, das ist grundsätzlich das, was mit dem Verständnis von jedermann in Bezug auf das Fachgebiet der Scientology verkehrt ist. Es heißt genau hier im Signalbuch: A B F. Und in Eurem Signalbuch bedeutet A B F "Flaggen", oder es bedeutet etwas anderes, aber tatsächlich bedeutet es einfach genau das, was es in jenem Moment heißt, nämlich "90 Grad nach rechts drehen" - oder was auch immer.

Nun, die Art und Weise, wie Ihr die Sprache lernt, ist eigentlich die Art und Weise, wie man ein Fachgebiet lernen sollte. Jemand kommt daher und sagt: "Tisch. Tisch". Und sehr bald werdet Ihr auch "Tisch" sagen. Das Geräusch bedeutet diesen Gegenstand. Und jemand sagt "niederlegen", "niederlegen", das ist eine Handlung. Also ist es eine Sendung, die die Handlung des Niederlegens bezeichnet. Das ist Sprache. Ein Wort ist einfach ein Code. Die einzige Art und Weise, wie die allgemeinen Semantiker völlig vom Wege abkamen, von der Brücke weg und von der Klippe stürzten, war, indem sie erklärten, dass es so was wie etwas Undefinierbares gibt. Vielleicht war es das, vielleicht gab es das für diese Leute, Gott stehe Ihnen bei - aber tatsächlich gibt es nichts solches wie etwas "Undefinierbares."

Es sei denn, dass man über etwas spricht, was ausserhalb des Bereichs des Wissbaren liegt. Vielleicht, vielleicht könnte man da draussen irgendwo im Blauen sein, zusammen mit Transzendentalismus. Dort könnte man einige undefinierbare Dinge finden.

Aber nicht im Gebiet des klar bestimmten Denkens, wie z.B. "Freiheit". Es gibt keinerlei Zweifel bei keiner Person, was Freiheit bedeutet. Es ist nicht eine undefinierbare Sache. Irgendein politisches Genie kann die Bedeutung umdrehen und die Bedeutung des Wortes Freiheit so ändern, dass es bedeutet "Freiheit von Wollen". Er kann sagen: "Nun, Freiheit - Freiheit bedeutet nun Sklaverei." Nur, er muss die Schulkinder an der Nase herumführen, denn jedes Mal, wenn sie wissen wollen, was Freiheit ist, können sie hingehen und es in Thomas Paine, Voltaire, Thomas Jefferson, Webster's Wörterbuch, im Oxford-Wörterbuch, in irgendeinem Wörterbuch nachschauen. Irgendeines dieser Wörterbücher wird ihnen sagen, was Freiheit bedeutet. - Und es ist nicht "Freiheit von irgendetwas" - es ist einfach "Frei sein", uneingeschränkt. Nun, die Art und Weise, wie die Leute diese Dinge lernen, ist mit Hilfe der Wörter des physikalischen Universums. Und die Art und Weise, wie man diese Dinge lernt, ist sehr klar bestimmt und sehr einfach.

Ein kleiner Junge versucht, seine Hand zu heben. Er kann seine Hand nicht heben - nun gut, seine Hand ist zurückgehalten. Und nun versucht er seine Hand hochzuheben, und er kann es. Also ist seine Hand frei. Es gibt in seinem Geist keinen Zweifel darüber, was Freiheit für eine Hand ist. Und was die Sprache anbelangt, die wir dazu benützen, um den Wissenscode der Scientology zu übertragen, nun, da gibt es nichts, was undefinierbar wäre - es ist alles sehr einfach. Aber die erste Aufgabe beim Lernen dieses Fachgebietes besteht einfach darin, das zu lernen, was die Wörter bedeuten, sodass man sie frei gebrauchen kann. Damit man sich diese Dinge nicht zwei Mal überlegen muss. Seien Sie nicht wie der Signalist, der auf der Brücke eines Kriegsschiffes erscheint, und jemand zeigt da zu einem anderen Schiff hinüber, und da gibt es ein Blinklicht da drüben, und das Blinklicht macht "tit-ta - tit-ta und blink, blink, blink, blink, blink, blink. Und dann fragt Ihr: "Nun gut, was sagt er da drüben?" - "Nun einen Moment - ich muss das noch etwas mehr studieren". Oh nein, das tut er nicht. Wenn er ein Signalist ist, dann bedeutet tit-ta ist gleich A. Und eine Reihe von Punkten, die sich irgendwie in einem Haufen zusammenlesen lassen, die bedeuten ein Wort für ihn. Er hat die Barriere der Bedeutung der Blinksignale erobert.

Und die einzige Barriere zwischen diesem Fachgebiet und Euch, das sind die Definitionen der Wörter, wie sie verwendet werden. Sie bedeuten nicht etwas anderes. Tit-ta bedeutet A. Und als erstes werdet Ihr lernen müssen, dass tit-ta A bedeutet. Wenn ich "Denken" sage, bedeutet es eine ganz präzise Sache, eine definierbare Sache. Die entsprechende Definition ist so und so und so. Und wenn ich "Emotion" sagen will, dann ist die Definition so und so und so. Und wenn ich "Anstrengung" sagen will, dann ist die Definition so und so und so. Es ist einfach, wie wenn man den Code lernen müsste. Ihr könnt Euch hinsetzen und all diese Wörter und Ihre richtigen Definitionen vermutlich in 2 oder 3 Stunden Studium lernen. Ich bezweifle es, dass irgendjemand, der das Fachgebiet studiert hat, sich tatsächlich sehr mit der Sprache abgequält hat. Und wenn diese Barriere erst einmal erobert ist, kann sich niemand mehr damit zu Fall bringen. Es wird einfach. Mehr als einfach.

Was wir hier also versuchen, ist, Euch die Techniken, Prozesse und eine Karte dazu zu geben, wie Ihr Meilenstein 1 erreichen könnt. Und das ist einfach der Meilenstein 1 in diesem Kurs. Es gibt viele, viele andere Dinge, die die Scientology umfassen kann. Und das könnte in anderen Kursen behandelt werden. Und die erste Art und Weise, wie man es lernt, ist, die entsprechende Sprache zu lernen, die Definitionen und die Prozesse, und sich dann an harmlosen Geschehnissen damit zu üben, bis man sie perfekt ausführen kann. Und dann plötzlich das grosse Angriffsziel in Angriff nehmen. Und es wegfegen - und dann seid Ihr da, bei Meilenstein 1. Es braucht nicht sehr viel Zeit, dahin zu gelangen. Und wenn es eine lange Zeit braucht, dann gibt es nur einige wenige Dinge, die verkehrt sein können. Tatsächlich gibt es nur ein einziges Ding, das verkehrt sein kann: Ihr habt die Sprache nicht gelernt oder Ihr könnt Euch selbst nicht dazu bringen, damit übereinzustimmen, dass es wünschenswert ist, den Meilenstein 1 zu erreichen. Eines dieser beiden Dinge wird Euch davon abhalten. Und es gibt noch ein weiteres Ding, das Euch vielleicht davon abhalten würde, und das ist: zu denken, dass Rüben zu essen, die dünn in Scheiben geschnitten sind und 14½ Stunden in Essig gekocht wurden eine bessere Technik sei, als die Scientology. Das ist einfach eine andere Methode, es zu vermeiden, zum Meilenstein 1 zu gelangen.

Die Scientology definiert unser Universum ausschließlich als Bewegungen im Raum, die durch Veränderungen der Beschaffenheit der Materie bzw. deren Position den Eindruck von Zeit erschaffen. Dazu sind Energie und Motivationen notwendig. Zuerst kommt der Gedanke, dann die Handlung! Selbstbestimmtes Denken entspringt einer Form von "Nichtbewegung" (Statik), die keine Position innerhalb des physikalischen Universums einnimmt, jedoch Energie in das Universum postuliert und dadurch Bewegungen motiviert. Fremdbestimmtes Denken verursacht, dass sich der menschliche Geist mit Energie verbindet, im physikalischen Universum gefangen, und im Regelfall nicht bewusst, fremden Motivationen ausgeliefert ist. Der Meilenstein 1 löst die Energie der Fremdbestimmung von Dir ab. Das ist der einzige Hintergrund, weshalb L. Ron. Hubbard "mit allen Mitteln vernichtet werden musste."

Sei Dir eines längeren und beschwerlicheren Weges gewiss, als man 1952 dachte.

Unsere Serviceleistungen

Interview und Auswertung: € 80,-
Hausbesuche möglich inkl. Fahrtkostenzuschuß

Einleitende Maßnahmen individuell bzw. Notfallprogramm nach Bedarf: je € 50,-

Ausbildung & Praktikum: monatlich € 150.-

4 volle Kurstage pro Monat

Tel: +43 650 236 4654 · info@opal.or.at